Madeleine Peyroux

Die Geschichte von Madeleine Peyroux könnte man sich nicht besser ausdenken, wollte man Authentizität in Sprache abbilden.
Aber ihr Werdegang von der Straßenmusik zum sehr erfolgreichen Debutalbum ›Dreamland‹ und weltweiten Festivalauftritten zurück zur Straßenmusik und ihrem Comeback acht Jahre später (mit dem 2004er Album ›Careless Love‹, auf dem sie Songs von Elliott Smith, Bob Dylan, Hank Williams und anderen interpretiert) zeigt, dass wir es hier mit einer Musikerin zu tun haben, die weiß was sie will und die nicht willens ist, sich den Marktgesetzen zu unterwerfen. mehr 


Und offenbar hat sie nun ihre Stimme, ihre Musik gefunden, denn nach diesem Comeback gelingt ihr unter der Ägide von Produzent Larry Klein ›Half The Perfect World‹ ein weiteres erfolgreiches Album, diesmal mit Versionen von Tom Waits und Serge Gainsbourg. Ihr aktuelles Werk ›Bare Bones‹ besteht nun aus komplett eigenem Material, das den vormals interpretierten Altmeistern in nichts nachsteht. Live kann man von einer derart begabten Musikerin nur das beste erwarten - und wird unter Garantie nicht enttäuscht.

weniger 

Share
 

Newsletter

schliessen

Ich möchte News über



Adresse

Sie sind Journalist?
Hier geht's zur Anmeldung
für den Presse-Newsletter.

 

Callback

schliessen

Rückruf zum Bereich*

Adresse


Hinweis: Wir rufen ausschließlich innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo bis Fr 10:00 - 18:00 Uhr) zurück.

 

Weiterempfehlen

schliessen