Hamburger Taschenlampenkonzert
Rumpelstil

Ein Taschenlampenkonzert ist ein Erlebnis irgendwo zwischen Nachtwanderung und Rockkonzert - spannend, hochmusikalisch, atmosphärisch-rührend ohne Rührseligkeit. Und für die ganze Familie.
Ihr seid ein Licht in einem blinkenden, funkelnden Lichtermeer. Und dann fangt ihr auch noch an zu singen. Erstaunlich und verrückt. Mitbringen müsst ihr: Taschenlampen, irgendwas oder irgendwen zum Kuscheln, nicht-nervende Geschwister, Freunde oder liebenswerte Eltern mit wasserdichtem Humor und etwas Abenteuerlust.

Für viele Kinder ist das Taschenlampenkonzert das erste Konzert, das am frühen Abend beginnt und noch dazu Open Air spielt – ein echtes Erlebnis also, besonders im wunderschönen Hamburger Stadtpark. mehr 

Im Frühherbst, quasi als Abschluss des Sommers, packen Kinder und Erwachsene ihre Taschenlampen ein. Das Konzert beginnt noch bei Tageslicht, aber nur eine Stunde später geht die Sonne unter und irgendwie rücken dann auch alle näher zusammen. Hier darf laut mitgesungen, wild getanzt, und kunstvoll-spontan herumgeleuchtet werden. Und wenn es dann richtig dunkel ist, werden die Taschenlampen der Kinder zu den eigentlichen Stars des Konzerts.
Zu den Taschenlampenkonzerten kommen oft gut ausgerüstete Kids. Mit Stirnlampen, mit Taschenlampen, Leuchtstäben, Fahrradlampen, selbst gebauten Suchscheinwerfern und mit leuchtenden Angelposen. Der Höhepunkt des Konzerts ist das Taschenlampenlied, das die Besucher gemeinsam mit der Band singen und dann völlig verzaubert, über das ganze Gesicht strahlend in den Himmel blickend ihre großen und kleinen Wünsche ins Firmament schreiben. Sie wissen: mal geht’s gut und mal daneben…

 

weniger 

Share


Newsletter

schliessen

Ich möchte News über



Adresse

Sie sind Journalist?
Hier geht's zur Anmeldung
für den Presse-Newsletter.

 

Callback

schliessen

Rückruf zum Bereich*

Adresse


Hinweis: Wir rufen ausschließlich innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo bis Fr 10:00 - 18:00 Uhr) zurück.

 

Weiterempfehlen

schliessen