Brent Cobb
support: Vivie Ann

Der junge Countrysänger Brent Cobb aus den USA kommt für ein Konzert exklusiv nach Hamburg und präsentiert sein aktuelles Album ›Shine On A Rainy Day‹.

Brent Cobb traf seinen Cousin Dave mit 16 Jahren auf einer Beerdigung. Dave, der bereits ein mit dem Grammy ausgezeichneter Produzent in Los Angeles war, bekam auf dieser schicksalshaften Begegnung ein Demo Tape von Brent überreicht, was damals die Geburtsstunde einer besonderen familiären Beziehung werden sollte. Aus dieser Begegnung, deren lyrisches Potenzial für einen Hit von Country-Legende John Denver ausgereicht hätte, erwuchs eine ertragreiche und produktive Verbindung, die in Brent Cobbs erstem Album  ›No Place Left To Leave‹ gipfelte, natürlich produziert von seinem Cousin.
Begeistert von seinem poetischen Facettenreichtum wurde schnell eine ganze Szene auf den jungen Mann aus Georgia aufmerksam und so kam es, dass Brent Cobb, zunächst als Songwriter für andere, seinen ersten Vertrag unterschrieb. Bald schon machte er sich einen Namen und schrieb über alle Maßen erfolgreiche Songs für Countrygrößen wie Luke Bryan, David Nail und Frankie Ballard. Währenddessen arbeitet der zielstrebige Autor ungebremst an seinem eigenen Werdegang als Musiker, benötigt allerdings zehn Jahre bis im letzten Jahr  ›Shine On A Rainy Day‹ bei Electra Records erschien und von seinem Cousin Dave Cobb produziert wurde. Es fühlt sich genauso an, wie er es immer haben wollte und er brauchte die ganze Zeit, um nun zufrieden feststellen zu können:
»If it's the last thing that I ever do, if I died the day after it came out, [...] it was everything I wanted to say. Finally

Share


Newsletter

schliessen

Ich möchte News über



Adresse

Sie sind Journalist?
Hier geht's zur Anmeldung
für den Presse-Newsletter.

 

Callback

schliessen

Rückruf zum Bereich*

Adresse


Hinweis: Wir rufen ausschließlich innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo bis Fr 10:00 - 18:00 Uhr) zurück.

 

Weiterempfehlen

schliessen