John Joseph Brill

Mit der einzigartigen Bariton-Stimme von John Joseph Brill erlebt Großbritannien derzeit den Aufstieg eines neuen Barden der Melancholie, der persönliche Erfahrungen und Schicksalsschläge in brillanter Weise in berührende Songs zu transformieren vermag. Der Sänger und Gitarrist, der ursprünglich dem kreativen Zentrum Westlondons entstammt, in dem auch profilierte Künstler wie The Staves, Laura Marling und Bear"s Den ihren Anfang nahmen, zog für den Auftakt seiner Solokarriere nach Liverpool, um in einer neuen Umgebung völlig unvoreingenommen Songs zu komponieren, die nichts mit seiner bisherigen künstlerischen Laufbahn gemein haben. Bereits die ersten beiden veröffentlichten EPs ›Pieces‹ und ›False Names‹ belegten, mit welcher Präzision und Empathie Brill selbst die schwierigsten persönlichen und psychischen Rückschläge in atemberaubende Songs zu formen versteht; mehr als 1,4 Millionen Spotify-Plays der beiden EPs sprechen eine deutliche Sprache. Mit seiner aktuellen, dritten EP ›I'm Not Alright‹ erzählt John Joseph Brill nun die verschiedenen Stationen einer Trennung rückwärts – und bringt damit ein diffiziles zwischenmenschliches Thema sehr berührend auf den Punkt. Nach Europatourneen an der Seite von Bear's Den und Daughter kommt John Joseph Brill nun zwischen dem 21. und 23. November für drei Headline-Shows in Köln, Hamburg und Berlin nach Deutschland.

Share

Newsletter

schliessen

Ich möchte News über



Adresse

Sie sind Journalist?
Hier geht's zur Anmeldung
für den Presse-Newsletter.

 

Callback

schliessen

Rückruf zum Bereich*

Adresse


Hinweis: Wir rufen ausschließlich innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo bis Fr 10:00 - 18:00 Uhr) zurück.

 

Weiterempfehlen

schliessen