Juan de Marcos' Afro-Cuban All Stars

Das renommierte Down Beat Magazine ernannte Juan de Marcos einst zum ›Quincy Jones kubanischer Musik‹, da sein kreativer Ansatz dem des US-Produzenten-Großmeisters durchaus ähnlich ist. Durch seine gekonnte Verschmelzung verschiedener traditioneller kubanischer mit diversen internationalen Musikstilen machte er kubanische Musik Ende der Neunziger Jahre weltweit populär. Besonders hervorzuheben sind hierbei die beiden parallel entstandenen Alben wie das gemeinsam mit Ry Cooder aufgenommene ›Buena Vista Social Club‹ sowie ›A toda Cuba Le gusta‹, die Juan de Marcos den Ruf als ›Architekt‹ des Buena Vista Social Club Sounds einbrachten.
Sechs Jahre nach seiner letzten Veröffentlichung kommt er nun mit neuem Album ›Absolutely Live II‹, einer musikalischen Hommage an die inzwischen verstorbenen Ur-Gründungsmitglieder der Afro Cuban All Stars, wie u.a. Ruben Gonzalez, Compay Segundo und Manuel Licea mit seinen Afro-Cuban All Stars zurück auf die Bühne der schönen Laeiszhalle!

Share


Newsletter

schliessen

Ich möchte News über



Adresse

Sie sind Journalist?
Hier geht's zur Anmeldung
für den Presse-Newsletter.

 

Callback

schliessen

Rückruf zum Bereich*

Adresse


Hinweis: Wir rufen ausschließlich innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo bis Fr 10:00 - 18:00 Uhr) zurück.

 

Weiterempfehlen

schliessen