Fever Ray

»Hey, remember me? I've been busy working like crazy.« Mit dieser Zeile meldete sich Fever Ray kürzlich in ihrem neuen Song ›To The Moon And Back‹ erstmals nach der Veröffentlichung des selbstbetitelten Debütalbums aus dem Jahr 2009 wieder zu Wort. Orientiert man sich an der Optik des dazugehörigen Videos feiert Karin Dreijer, ihres Zeichens auch Teil des schwedischen Electronic-Duos The Knife, mit Fever Ray eine Art düstere Auferstehung, die in den letzten Tagen immer deutlicher mit rätselhaften Clips angekündigt wurde, welche u.a. auf der Website von Fever Ray zu sehen sind, angekündigt wurde.
Mit ›Plunge‹ tritt Fever Ray aus dem mysteriösen Nebel des Schweigens. Die elf neuen Songs wurden größtenteils in Dreijers Studio in Stockholm aufgenommen – in Zusammenarbeit mit den Produzenten Paula Temple, Deena Abdelwahed, NÍDIA, Tami T, Peder Mannerfelt sowie Johannes Berglund.
Während das von Kritikern wie Fans gefeierte Debütalbum noch eine Art diffuse Fantasiewelt war, die aus fabelartigen Wesen, finsterer Atmosphäre und mystischen Klängen bestand, erscheint ›Plunge‹ etwas offener, dynamischer und elektronisch verspielter. Die kreative Evolution von Fever Ray scheint weiter im Gange zu sein, ohne die vor Jahren geschaffene Klangwelt zu verlassen.

Share


Newsletter

schliessen

Ich möchte News über



Adresse

Sie sind Journalist?
Hier geht's zur Anmeldung
für den Presse-Newsletter.

 

Callback

schliessen

Rückruf zum Bereich*

Adresse


Hinweis: Wir rufen ausschließlich innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo bis Fr 10:00 - 18:00 Uhr) zurück.

 

Weiterempfehlen

schliessen