Portico Quartet

Das für den Mercury Prize nominierte Portico Quartet war stilistisch noch nie festzusetzen. Mit Einflüssen aus Jazz, Electronica, Ambient Music und ihrem Minimalismus schuf die Gruppe im Laufe ihrer drei Studioalben ihren eigenen, einzigartigen, filmischen Klang – angefangen 2007 mit ihrem Durchbruch mit ›Knee-Deep In The North Sea‹ über ihr Album aus 2007, ›Isla‹ (produziert von John Leckie) zum selbstbetitelten ›Portico Quartet‹ 2012. Nach einer kurzen Trio-Phase sind sie nun wieder zu viert unterwegs und veröffentlichten im September 2017 ihr viertes Werk ›Art In The Age Of Automation‹ via Manchesters Gondwana Records. Es ist eine Rückkehr, die freudigst erwartet wurde – von einer Band, die sowohl mit ihrem altbekannten Signature-Sound spielt, als auch neue Soundwege beschreitet.

Nach dem überragenden Auftritt beim Überjazz Festival 2017 freuen wir uns auf ein Wiedersehen im Mojo Club!

Share


Newsletter

schliessen

Ich möchte News über



Adresse

Sie sind Journalist?
Hier geht's zur Anmeldung
für den Presse-Newsletter.

 

Callback

schliessen

Rückruf zum Bereich*

Adresse


Hinweis: Wir rufen ausschließlich innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo bis Fr 10:00 - 18:00 Uhr) zurück.

 

Weiterempfehlen

schliessen