Portishead

Live Rückkehr der Soundpioniere aus Bristol
Lange mussten die Fans sich gedulden, um ›ihre‹ Band endlich wieder live erleben zu können - hier kommt die gute Nachricht: Das Warten hat ein Ende!
 
Die 1991 von Geoff Barrow, Beth Gibbons und Adrian Utley gegründete Band hat sich zwar nach dem kleinen Geburtsstädtchen von Geoff Barrow benannt, aber immer weitaus größer gedacht - und einen völlig eigenen Musikstil und Sound kreiert. mehr 

Die Mischung aus elektronischer Musik, schleppenden Downbeats bis hin zu avantgardistischen Soundlandschaften, stets gekrönt von der Stimme Beth Gibbons, schlug 1994 mit dem Debut ›Dummy‹ ein wie eine Bombe und wurde kürzlich in die Rolling Stone Liste der ›500 Best Albums Of All Time‹ aufgenommen. Singles wie ›Numb‹, ›Sour Times‹ und ›Glory Box‹ bescherten Portishead nicht nur in Europa, sondern auch den USA eine riesige Fangemeinde.

1997 folgte dann mit ›Portishead‹ der Nachfolger, der eine etwas härtere und sperrigere Richtung einschlug, was der Popularität jedoch keinen Abbruch tat. Auch hier wurden drei Singles ausgekoppelt ›All Mine‹, ›Over‹ und ›Only You‹. 1998 erschien mit ›Roseland NYC Live‹ eine Liveaufnahme mit den New York Philharmonic Orchestra aus dem Roseland Ballroom, die die Songs in einem Orchester-Arrangement präsentierte - und leider für längere Zeit das letzte Lebenszeichen von Portishead bleiben sollte, vom ›Beth Gibbons and Rustin Man‹ Album, das Gibbons mit dem ehemaligen Talk Talk Bassisten Paul Webb aka Rustin Man in 2003 veröffentlichte mal abgesehen.
2008 erschien dann endlich das dritte Album, schlicht ›Third‹ betitelt. Danach trat die Band nur noch live auf Festivals und kleineren Tourneen oder als Kuratoren der renommierten All Tomorrows Parties Reihe in Erscheinung.
2009 machte Geoff Barrow mit seiner Band Beak von sich reden, und ließ Ende 2011 gegenüber dem Rolling Stone verlauten, dass er begonnen hätte, an Material zu arbeiten, das für ein neues Portishead Album gedacht sein könnte - was jedoch nicht heißen würde, dass es nicht vielleicht dennoch weitere 10 Jahre dauern könnte, bevor auch wirklich ein neues Album veröffentlicht werden würde.

Es bleibt also weiterhin ungewiss - allerdings: Wer solche Alben im Programm hat, die man getrost als Klassiker bezeichnen darf, kann auch gern ohne neues Material für Live Konzerte regelmäßig wiederkommen. Wir freuen uns drauf - und die Fangemeinde mit Sicherheit auch. Und wer weiß? Vielleicht gibt es ja bei den Shows doch schon Neues zu hören?

weniger 

Share

Vergangene Termine


Newsletter

schliessen

Ich möchte News über



Adresse

Sie sind Journalist?
Hier geht's zur Anmeldung
für den Presse-Newsletter.

 

Callback

schliessen

Rückruf zum Bereich*

Adresse


Hinweis: Wir rufen ausschließlich innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo bis Fr 10:00 - 18:00 Uhr) zurück.

 

Weiterempfehlen

schliessen