Zappa spielt für Bach

Es ist wieder einmal soweit: ›Zappa spielt für Bach‹ in kammermusikalischer Besetzung (›Musica da Camera‹) mit der Bassistin Valentina Ciardelli, London/Florenz (The Untouchables) dem Konzertgitarristen Andrea Pennati und dem Klarinettisten Pierpaolo Romani, ebenfalls aus Florenz (Inventionis Mater).
Und als besonderer Gast: Napoleon Murphy Brock, ein Wegbegleiter von Frank Zappa als Sänger, Saxophonist und Flötist aus der Zeit der legendären ›Mothers of Inventions‹. Er begleitet seit 2008 die  Konzertreihe ›Zappa spielt für Bach‹ an der Hamburger Hauptkirche St. Katharinen. Alumni trifft Nachwuchs.

Das 2018er Programm umfasst Werke der Ausnahmekomponisten Frank Zappa (1940 bis 1993) sowie Johann Sebastian Bach (1685 bis 1750). Aber auch eigens vom kammermusikalischen Trio erarbeitete Stücke barocker als auch zeitgenössischer Komponisten wie Igor Strawinsky (1882 bis 1971) und Anderen.
Und das alles auf akustischen Instrumenten weitgehend ›unplugged‹, passend zur delikaten Akustik der großen Hauptkirche St. Katharinen. Ein besonderer Abend der neuen italienischen Kammermusik – musica da camera.

Ein Benefiz für die Musikpflege und Erhalt der neuen Orgel für Bach von St. Katharinen.

Share

Newsletter

schliessen

Ich möchte News über



Adresse

Sie sind Journalist?
Hier geht's zur Anmeldung
für den Presse-Newsletter.

 

Callback

schliessen

Rückruf zum Bereich*

Adresse


Hinweis: Wir rufen ausschließlich innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo bis Fr 10:00 - 18:00 Uhr) zurück.

 

Weiterempfehlen

schliessen