Nas

Es gibt im HipHop eine Zeitrechnung vor und nach ihm – so gewichtig ist die Rolle, die dem New Yorker Rapper seit über 20 Jahren zuteil wird. Nicht wenige verorten in ihm das ›Gewissen des HipHop‹ und in der Tat hat Nas sich im Laufe seiner Karriere zu einem fast schon staatsmännischen Sprecher des Genres entwickelt, auf den sich die gesamte Community als unangefochtene Respektsperson einigen kann.
Sein Debut ›Illmatic‹ von 1994 gilt bis heute als eines der Meisterwerke des Rap, dessen Einfluss weit über das HipHop-Genre hinaus auch in der restlichen Musikwelt spürbar ist. Sein Talent als wortgewandter Erzähler lebendiger urbaner Geschichten reihten den gerade mal 20-jährigen aus dem Stand zwischen Größen wie Rakim und Public Enemys Chuck D ein – gewaltige Vorschusslorbeeren, die Nasir Bin Olu Dara Jones, wie Nas mit vollem Namen heißt, weder einschüchterten noch abheben ließen, sondern ihn vielmehr darin bestärkten, dass der Ausdrucksform HipHop tatsächlich eine wesentlich gewichtigere gesellschaftliche Bedeutung zukommt, die über den reinen Gebrauchswert populärer Musik weit hinausgeht.
Hierzulande konnten wir ihn eher selten auf den Bühnen sehen – umso mehr freuen wir uns über die beiden Shows im Juli!

Share


Newsletter

schliessen

Ich möchte News über



Adresse

Sie sind Journalist?
Hier geht's zur Anmeldung
für den Presse-Newsletter.

 

Callback

schliessen

Rückruf zum Bereich*

Adresse


Hinweis: Wir rufen ausschließlich innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo bis Fr 10:00 - 18:00 Uhr) zurück.

 

Weiterempfehlen

schliessen