Public Service Broadcasting

Genre: Alternative

Nach ihrem erfolgreichen 2013er-Debut ›Inform–Educate-Entertain‹, meldeten Public Service Broadcasting sich Anfang 2015 mit ihrem zweiten Album ›The Race For Space‹ zurück. Dessen Veröffentlichung feierte die Band mit einer Liveübertragung aus dem National Space Centre in Leicester. Beide Shows waren innerhalb von 24 Stunden ausverkauft, das Album schaffte es bis auf Platz 11 der UK Album Charts und war eine der meistverkauften Indie-Veröffentlichungen des vergangenen Jahres.
Das aktuelle Werk des Duos erzählt vom Weltraumrennen zwischen den USA und der ehemaligen Sowjetunion mittels ihrer ganz eigenen Mischung aus Gitarrensounds, Elektro und treibendem Schlagzeug. mehr 

Ihre Live-Shows reichern Public Service Broadcasting mit Projektionen von Archivmaterial des British Film Institutes und Ausschnitten historischer Dokumentationen dieses Wettlaufs um die Eroberung des Weltraumes an. Zusammen mit ihrem filmischen Sound und den Video-Elementen werden ihre Liveperformances so zu einer atemberaubenden audiovisuellen Erfahrung für die Zuschauer.In 2015 gehörten die Auftritte von Public Service Broadcasting zu den Highlights vieler Festivals. Im Rahmen der Promotion ihrer neuen Single ›The Other Side‹ kommt die Band im März für einige Termine nach Deutschland und wird auch hierzulande begeistern.  

»For PSB the horizon looks boundless.« NME [8/10]

»Out of this world.« The Observer [****]

»Kraftwerk-meets-Aphex Twin-meets-Daft Punk… suitable for a laser show at the local planetarium.« NPR

weniger 


Newsletter

schliessen

Ich möchte News über



Adresse

Sie sind Journalist?
Hier geht's zur Anmeldung
für den Presse-Newsletter.

 

Callback

schliessen

Rückruf zum Bereich*

Adresse


Hinweis: Wir rufen ausschließlich innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo bis Fr 10:00 - 18:00 Uhr) zurück.

 

Weiterempfehlen

schliessen